Airsoft | STALKER – Style & Gears, OPs/Events

Angefixt durch die OP Tschernobyl von den AirsoftHelden in Mahlwinkel, haben wir uns hier nun mit dem nachbilden der Spielfigur STALKER befasst.

“ Кяiss Sawadzlov“…

… und sein Zeugs.

OP Tschernobyl, 25. bis 27. September 2020 – Mahlwinkel

Um es kurz zu fassen: es war naß, sehr naß.

Кяiss war mit EarlyAccess bereits am Donnerstag angereist und freute sich zunächst über ein freies Zimmer im STALKER HQ.

Trotz Vorwarnung ging es dann nach dem Ausbreiten im Raum in die „Nachtruhe“. Diese endete auch schon um etwa 3:30h, als im Nebenraum Hektik ausbrach. Der seit gut einer Stunde anhaltende Regen hatte sich im Gebäude den Weg vom Dach bis ins EG gebahnt und verwandelte die Räume in Planschbecken.

Jetzt war auch beantwortet, warum einige ein Zelt im Geäude aufgebaut hatten.

Die Gebäude so der Witterung auszusetzen, bedeutete aber nicht nur bei diesem Event einiges an Strapazen mitten in der Nacht, es dürfte auch so nur eine Frage der Zeit sein, bis alle Bauwerke der Natur irgendwann nachgeben werden. Ob man hier mal etwas nachdenkt, ob es für solche Veranstaltungen nicht erhaltenswert wäre…

Der Freitag entwickelte sich dann aber überwiegend trocken und man konnte auf dem Gelände das Zelt für die Nachhut, Mayday und Marcellowitsch, errichten. Später noch etwas das Spielfeld erkundet und den Tag gemütlich mit dem Team ausklingen lassen.

Nun startete aber der Samstag bereits in den frühen Morgenstunden mit Regen. Ununterbrochenem Regen.

Um 8:30h begann zwar planmäßig im HQ das briefing aber bereits jetzt war das alles eine naß in naß Situation. Noch in ungebremster Euphorie starteten wir einen ersten freien Marsch in die Zone. Nach erfolgloser Suche nach irgendwelchen Fundstücken holten wir uns vom Stalker Anführer Nostromus eine Mission und mußten ins vom Militär besetzte Gebiet eindringen und zu deren HQ gelangen. Mit einigen Tricks gelang uns das tatsächlich dann auch und wir durften mit dem General (Rollenspiel-)Bekanntschaft machen…

Zum Glück reduzierte sich der Regen bis zum Mittag ein wenig zu einem starken Nisseln aber daraufhin steigerte sich das Naß von oben erneut und irgendwann wird allein die Sicht durch die Schutzbrille so schwierig, dass man nichtmal mehr richtig agieren kann.

Auf unserem letzten freien Fußweg ab etwa 15h durch die Zone konnten wir noch ein Artefakt sichern und uns neben der erfolgreich absolvierten Mission vom Mittag noch ein paar Kröten dazu verdienen.

Ob das Event nun richtig gut oder verbesserungswürdig war, kann man aufgrund des extremen Wetter Einflusses nicht wirklich sagen. Aber viele Spieler haben sich wirklich auf das Szenario vorbereitet gehabt und eine gewisse Atmo kam eben schon auf – im Grunde war es ja aber quasi das zumindest thematisch passende Wetter.

Sofern es klappt werden wir, ob in Teilen oder komplett, aber 2021 wieder teilnehmen. Sicher aber in der Hoffnung auf besseres Wetter.

Grüße an die Zimmer&Zelt Nachbarn Boris und Max!