Paintball .68 – Equipment & Markierer

Der Start mit dem Hobby Paintball der Stammspieler liegt in den frühen 2000er Jahren, zu jenem Zeitpunkt hatte sich die Gesetzeslage für authentisch wirkende freie Waffen bis 7,5J gemäßigt.

Seit jeher hatte die Marke TIPPMANN beim .68 Paintball Sport sich durch sehr robuste und leicht zu wartende Technik bewährt gehabt. So war die Typ 98 und dann die im MP5 Style gehaltene A5 für uns die erste Wahl für den etwas raueren „Wald-Einsatz“. Aber auch andere Marken wie Spyder waren zu jener Zeit in unserem Repertoire.

Die A5 bot eine gute Basis, durch weitere Modifikationen des Gehäuses weitere MP5 Varianten, AKs, SAW und AR15er zu erschaffen. Auch das Nachfolge-Modell, die X7 und X7 Phenom, gaben dann nochmals einen großen Schub.

Hier einige „TIPPMANN MODs“ aus dem Team:

X7 – AR15 / M4 Series

X7 – MP5

A5 – MP5 PDW

A5 – AK 47 / 74 (folgt)

Bereits ab 2006 strebten wir LowCap Spiele mittels beschränkter Hopper Kapazitäten an. Leider scheiterten unser Anläufe, da sicher kein Feldbetreiber ein Interesse daran hatte, sich selbst die zusätzliche Einnahme-Quelle durch den Paintballs Verkauf (field paint only) abzugraben. Erst jetzt findet man direkt in Serie ausgelegte Paintball Markierer, die direkt mit vorbildgerechten Magazinen kommen. Aber ob es sich etablieren kann, bleibt wohl noch offen…